Einige Themen die wir untersucht haben, sind sehr umfangreich. Daher sind sie in mehret Teile untergliedert. Wir haben in diesen Fällen unsere Themengebiete chronologisch aufgearbeitet und daher für unsere Chronologien eine eigene Kategorie erstellt. Wir beleuchten hier zum  Beispiel den Wohnungsmangel nach dem zweiten Weltkrieg und das Leben in Baracken. Wir haben uns mit der kleinen Leine (Mühlenkanal) gefasst und insbesondere einen Blick auf den sogenannten und nun neu angelegten Leine-Hafen geworfen. Dazu haben wir uns erneut intensiv mit dem Thema Leineschifffahrt befasst. Auch werfen wir hier einen Blick auf die Hygienegeschichte der Ackerbürgerstadt und befassen uns mit der Badekultur.


 

Wohnkultur und Wachstum in Notzeiten

Baracken – Wohnungsmangel während des 2. Weltkrieges und danach

In der Feldstrasse in Neustadt am Rübenberge gab es viele Baracken

Lange Zeit prägten Baracken, leichte schlecht isolitere Behilfsunterkünfte, grosse Teile des Neustädter Stadtbildes. Insbesondere jenseits der Bahnschienen entstanden grosse Barackensiedlungen. 

Teil 1: Baracken in Neustadt bis 1945

In Neustadt herrschte schon zu Zeiten des zweiten Weltkrieges ein akuter Wohnungsmangel. Schon 1939 wurde Behelfsunterkünfte gebaut. Baracken schufen Abhilfe.

Teil 2: Notunterkünfte in der Nachkriegszeit bis 1969

Nach dem Weltkrieg verschlechterte sich die Wohnungssituation in Neustadt drastisch. Zureisende aus den ehemaligen Ost-Gebieten brauchten neuen Wohnraum. Baracken beherrschten das Stadtbild.

Teil 3: Neuer Wohnraum in Neustadt am Rübenberge

Die Situation war noch in den 60ern unterträglich. Doch es wurden Massnahmen ergriffen und Wohnungen gebaut. So entstand zum Beispiel die Siedlung in der Gartenstrasse.

Um die Geschichte diese Baracken nicht aus dem Gedächtnis zu verlieren, haben wir die Historie der Neustädter Barackensiedlungen hier beleuchte. mehr…


 

Leineschiffahrt

Mythos Hafen

Der neue moderne Hafen bei Hochwasser. Hier hat es nie einen echten Hafen gegeben - das Gewässer hier ist ein Teil des historischen Festungsgrabens.

Der neue moderne Hafen bei Hochwasser. Hier hat es nie einen echten Hafen gegeben – das Gewässer hier ist ein Teil des historischen Festungsgrabens.

In der Chronologie „Mythos Hafen“ berichten wir Hochwasser, Brücken, Schifffahrt und Anlegestellen in Neustadt von 1269 bis heute. Wir untersuchen historische Dokumente und gehen der Frage auf den Grund, ob es in Neustadt im historischen Verlauf jemals ein Hafen existiert hat.

Mythos „Hafen“ Teil 1 (1269 – 1648)

Im 9./10. Jahrhundert führten Handelswege der karolinischen Bischhofssitze Bremen und Hildesheim durch Neustadt. Seid 1269 ist ein Leineübergang in Neustadt nachgewiesen.

Mythos „Hafen“ Teil 2 (1652 – 1689)

Merianstiche aus dem Jahre 1652 lassen keineswegs auf einen historischen Hafen schliessen. 1686 erging der Befehl zum Bau einer steinernen Brücke.

Mythos „Hafen“ Teil 3 (1727- 1800)

Auch auf dem Fesca Plan von 1757 ist kein Hafen ersichtlich. 2 Teiche flankieren allerdings den Übergang zum Schloss. Die Landesaufnahme von 1771 zeigt auch keinen Hafen.

Mythos „Hafen“ Teil 4 (1806-heute)

Historische Fotos von 1905 und 1927 zeigen Landeschiffe für Schiffe. Flussbagger kämpfen gegen die Versandung der kleinen Leine – ein Jahrhunderte altes Problem.

Wir haben das Thema Leineschifffahrt und Hafen intensiv beleuchtet. mehr…


Hygienegeschichte

Neustädter Badewelten

Quelle: Nicht gesichert, wahrscheinlich Leinezeitung um 2005.

Quelle: Nicht gesichert, wahrscheinlich Leinezeitung um 2005.

Körperreinigung ist ein Grundbedürfnis. Neustadt hatte allerdings ein Gasnetz lange bevor die Stadt über eine Wasserleitung verfügte. Wie haben sich die Bürger gewaschen? Wo ging man Baden und wann entstand das erste Schwimmbad in Neustadt?

Badewelten Teil 1 – Am Anfang war der Zuber

Ausser der Leine gab es kaum offene Gewässer, die zum Baden geeignet waren. 1907 gab es eine emaillierte Wanne im städtischen Badehaus.

Badewelten Teil 2 – Baden in der kleinen und großen Leine – Leineschwimmbäder

1895 erliess der Magistrat der Stadt Neustat eine Bekanntmachung über Nacktschwimmer in der Leine. Bürger fordern eine Flussbadeastalt und bestanden auf die Förderung des öffentlichen Badewesens.

Badewelten Teil 3 – Entstehung des Freibades und Baden heute (Hallenbad)

1936 wurde das Freibad gebaut. In dem wettkampftauglichen 50 Meter Becken fanden 1947 regelmässig Schwimmwettkämpfe statt. 1972 entstand das Hallenbad.

mehr…


Auf Ruebenberge.de behandelte historisches Themen aus den Jahrhunderten

Übersicht aller Themengebiete

Historisches

Industrie und Technik

Mythen und Märchen

Transport und Verkehr

Kunst, Kultur und Soziales

Bemerkenswerte Steine

Krieger- und Ehrendenkmale

Großmoor – Geschichte des Torfabbaus

Chronologien

Baracken und Notunterkünfte

Mythos “Hafen”

Badewelten

Dieser Kategorieseite sind folgende Unterseiten untergliedert.